×

Propsteischule Westhausen
Jahnstr. 4 
73463 Westhausen
poststelle@propsteischule.de
Telefon 07363 8441 
Telefax 07363 8455
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 bis 12 Uhr

  • Willkommen auf unserer Seite...
    Willkommen auf unserer Seite...
    der Propsteischule Westhausen, eine Gemeinschaftsschule mit Herz.
  • Bei uns stimmt die Chemie!
    Bei uns stimmt die Chemie!
    Gut ausgestattete Fachräume ermöglichen abwechslungsreichen Unterricht.
  • Hier lernen Groß und Klein...
    Hier lernen Groß und Klein...
    voneinander und miteinander.

Propsteischule Westhausen
Jahnstr. 4 
73463 Westhausen
poststelle@propsteischule.de
Telefon 07363 8441 
Telefax 07363 8455
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 bis 12 Uhr

Leitbild


Der ganze Mensch steht im Mittelpunkt
Talente entfalten – fördern und fordern

MEHR
  • Termine

    1. Sommerferien

      30. Juli - 11. September
    2. Erster Schultag Klassen 2-4 und 6-10

      14. September um 8:30 - 12:15
  • 19. Juli 2015

    Die Zauberflöte

    Schüler der Propsteischule spielen die Zauberflöte

    Das erfolgreiche Schulprojekt der Klassen drei und vier krönte ein mitreißendes Schauspiel, angeleitet von der Kinderoper Papageno Wien. Annika und Johannes aus der Klasse 4a beschreiben es wie folgt:

    Heute in der Schule haben wir eine Stück aus der Oper Zauberflöte aufgeführt. Es ging darum, dass Pamina, die Tochter der Königin der Nacht, entführt wurde. Ein Prinz namens Tamino lief durch den Wald und wurde dort von einer großen listigen Schlange verfolgt. Aus lauter Angst wurde der Prinz ohnmächtig. Im nahegelegenen Schloss hörten drei Dienerinnen sein Rufen und befreiten ihn aus seiner Not. Ein Mann namens Papageno, mit einem lustigen Federkostüm, kam hinzu. Da Tamino nicht wusste, wer ihn gerettet hatte, fragte er Papageno. Diese Heldentat riss sich der Vogelfänger unter den Nagel und behauptete, er sei es gewesen. Doch die drei Dienerinnen hörten das und verpassten ihm ein Maulschloss. Pamino und Tamino machten sich auf den Weg um Pamina zu befreien. Mit Hilfe eines magischen Glockenspiels und der Zauberflöte gelang ihnen das.

    Um alle Rollen im Schauspiel besetzen zu können, bekamen die zwei geschulten Operndarsteller Unterstützung von den Schülern der Propsteischule. Nachdem kurz geübt wurde, spielten diese souverän ihren Mitschülern die Oper mit vor. Begeistert waren sowohl Schüler als auch Lehrer und belohnten dies mit tosendem Applaus.