×

Propsteischule Westhausen
Jahnstr. 4 
73463 Westhausen
poststelle@propsteischule.de
Telefon 07363 8441 
Telefax 07363 8455
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 bis 12 Uhr

  • Willkommen auf unserer Seite...
    Willkommen auf unserer Seite...
    der Propsteischule Westhausen, eine Gemeinschaftsschule mit Herz.
  • Bei uns stimmt die Chemie!
    Bei uns stimmt die Chemie!
    Gut ausgestattete Fachräume ermöglichen abwechslungsreichen Unterricht.
  • Hier lernen Groß und Klein...
    Hier lernen Groß und Klein...
    voneinander und miteinander.

Propsteischule Westhausen
Jahnstr. 4 
73463 Westhausen
poststelle@propsteischule.de
Telefon 07363 8441 
Telefax 07363 8455
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 bis 12 Uhr

Leitbild


Der ganze Mensch steht im Mittelpunkt
Talente entfalten – fördern und fordern

MEHR
  • Termine

    1. Sommerferien

      30. Juli - 11. September
    2. Erster Schultag Klassen 2-4 und 6-10

      14. September um 8:30 - 12:15
  • 9. November 2016

    Schullandheim auf dem Reiterhof Fraunholz

    Am Montag, den 17.10.2016 trafen sich die Klassen 5a und 5b am Feuerwehrhaus in Westhausen. Alle waren sehr aufgeregt. Als wir in Lohe/Dinkelsbühl ankamen, begrüßte uns Elfi. Sie brachte uns ins Haupthaus und erklärte die Regeln. Danach bekamen wir die Chips für unser Zimmer. Dann hatten wir Freizeit und konnten im Garten Billard, Tischtennis, Tischkicker oder Volleyball spielen. Um 12 Uhr gab es Mittagessen. Auf dem Reiterhof gab es viele Tiere: Hunde, Ziegen, Esel, Pferde, Kaninchen, Katzen, Ponys und Hühner. Abends wurden uns die Pflegepferde zugeteilt. Gleich darauf durften wir sie füttern, dazu bekamen wir einen Futterplan. An diesem Abend machten wir noch eine Nachtwanderung mit einer kleinen Mutprobe. Danach mussten wir ins Bett, unterhielten uns noch und schliefen schließlich ein. Bevor wir am nächsten Tag frühstücken konnten, mussten wir erst unser Pflegepferd füttern. Dann wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und konnten entweder zuerst reiten oder den Stall ausmisten. Danach wurde gewechselt. Nach dem Mittagessen machten wir einen Ausflug nach Dinkelsbühl. Wir wanderten in den Garten der Sinne und sahen uns die Altstadt an. Pünktlich zur Fütterung der Pferde waren wir wieder zurück. Nach dem Abendessen durften wir in den Whirlpool und bald darauf in die Sauna. Nach dem Duschen gingen wir in unsere Zimmer. Da packten wir unsere Koffer und danach quatschten wir noch im Bett, bis wir einschliefen. Am nächsten Morgen weckte uns Frau Hees, da wir verschlafen hatten. Wir gingen noch ein letztes Mal zu den Pferden zum Füttern, Reiten und Ausmisten. Danach verabschiedeten wir uns von unseren Pflegepferden. Um 11 Uhr stiegen wir nach einer kleinen Stärkung in den Bus und fuhren los. Zuhause angekommen, fiel ich meiner Mama in die Arme und erzählte von dem tollen Schullandheim!

     

    von Luis Weber, Kl. 5b

     

    Reiterhof 1617 4    Reiterhof 1617 5    Reiterhof 1617 1   Reiterhof 1617 6    Reiterhof 1617 3   Reiterhof 1617 2