×

Propsteischule Westhausen
Jahnstr. 4 
73463 Westhausen
poststelle@propsteischule.de
Telefon 07363 8441 
Telefax 07363 8455
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 bis 12 Uhr

  • Willkommen auf unserer Seite...
    Willkommen auf unserer Seite...
    der Propsteischule Westhausen, eine Gemeinschaftsschule mit Herz.
  • Bei uns stimmt die Chemie!
    Bei uns stimmt die Chemie!
    Gut ausgestattete Fachräume ermöglichen abwechslungsreichen Unterricht.
  • Hier lernen Groß und Klein...
    Hier lernen Groß und Klein...
    voneinander und miteinander.

Propsteischule Westhausen
Jahnstr. 4 
73463 Westhausen
poststelle@propsteischule.de
Telefon 07363 8441 
Telefax 07363 8455
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 bis 12 Uhr

Leitbild


Der ganze Mensch steht im Mittelpunkt
Talente entfalten – fördern und fordern

MEHR
  • Termine

    1. Abend im Advent

      19. Dezember um 18:00
    2. Weihnachtsferien

      24. Dezember 2018 - 4. Januar 2019
    3. Infoabend GMS

      23. Januar 2019 um 19:30
  • 6. Dezember 2018

    Schüler unterwegs in Halle 1

    Am Montag, den 3.12.18, fuhren wir mit unserer Lehrerin Frau Härtel-Eirund nach Abtsgmünd zu Kessler+Co. Ein paar Eltern der Klasse fuhren uns netterweise dorthin. Als wir dort ankamen, begrüßte uns Herr Fuchs mit drei Lehrlingen (zwei Jungs und ein Mädchen). Zuerst haben wir alle eine Präsentation angeschaut. Dann haben wir uns in drei Gruppen aufgeteilt. Unsere Gruppe wurde von dem Mädchen durch die Halle eins geführt. Jeder musste zur Sicherheit eine Schutzbrille tragen, damit keine Späne in die Augen kommen. Es gibt auch noch Halle zwei und Halle drei. Bei der Führung haben wir alle Maschinen gesehen, wie z.B. Fräsmaschinen, Drehmaschinen, Bohrmaschinen und Schweißgeräte, mit denen Achsen hergestellt werden. Überall standen Paletten an den Maschinen, auf denen die fertigen Einzelteile, die an der Maschine gemacht wurden, drauf lagen. Als wir fertig waren, gingen wir zurück und aßen unser Vesper. Danach durften wir wieder in Gruppen vier Stiftehalter herstellen. Wir durften an verschiedenen Maschinen abwechselnd arbeiten. Bei der Herstellung der Stiftehalter haben uns andere Lehrlinge aus der Firma geholfen. Als wir alle fertig waren, haben wir von Kessler + Co noch belegte Wecken bekommen. So schnell war der Vormittag bei Kessler + Co vorbei. Wir verabschiedeten uns bei allen und gingen zum Ausgang. Dort gab es noch Experimente für Kinder, die wir noch machen durften. Wir fuhren mit unseren „Fahreltern“ wieder zur Schule und alle gingen nach Hause.

    Der Ausflug hat mir sehr gefallen. Es war sehr interessant so große Maschinen zu sehen und zu sehen, wieviele Maschinen man braucht, um eine Achse herzustellen.

     

    Joshua Gräfe, 4a