×

Propsteischule Westhausen
Jahnstr. 4 
73463 Westhausen
poststelle@propsteischule.de
Telefon 07363 8441 
Telefax 07363 8455
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 bis 12 Uhr

  • Willkommen auf unserer Seite...
    Willkommen auf unserer Seite...
    der Propsteischule Westhausen, eine Gemeinschaftsschule mit Herz.
  • Bei uns stimmt die Chemie!
    Bei uns stimmt die Chemie!
    Gut ausgestattete Fachräume ermöglichen abwechslungsreichen Unterricht.
  • Hier lernen Groß und Klein...
    Hier lernen Groß und Klein...
    voneinander und miteinander.

Propsteischule Westhausen
Jahnstr. 4 
73463 Westhausen
poststelle@propsteischule.de
Telefon 07363 8441 
Telefax 07363 8455
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 bis 12 Uhr

Leitbild


Der ganze Mensch steht im Mittelpunkt
Talente entfalten – fördern und fordern

MEHR
  • Termine

    1. Sommerferien

      30. Juli - 11. September
  • 10. März 2017

    Gelungenes Richtfest

    Fast hätte man bezogen auf die große Zahl der Gäste meinen können, der Neubau der Schulmensa an der Propsteischule werde bereits eingeweiht. Tatsächlich hat die Gemeinde jetzt das Richtfest gefeiert. Das große Interesse der Anwesenden am Rohbau zeigte, mit welcher Emotion die Westhausener Bürger, die Verwaltung und der Gemeinderat an diesem Schulprojekt hängen.

    Neben dem Bau der neuen Wöllersteinhalle, die damals über vier Millionen Euro gekostet hat, ist der Neubau und der anschließende Schulumbau ein weiteres Großprojekt der Gemeinde innerhalb weniger Jahre. „In dieser Größenordnung hatten wir noch kein vergleichbares Projekt in Westhausen“, sagte Bürgermeister Herbert Witzany in seiner Grußrede an die mehr als 100 Gäste beim Richtfest. Insgesamt kostet der umfangreiche Umbau der Propsteischule in den nächsten Jahren sieben Millionen Euro. Davon hat die Gemeinde jetzt 2,7 Millionen Euro verbaut. Und: „Bislang liegen wir bei den Kosten nur um 3,7 Prozent über der Berechnung. Das ist erfreulich niedrig“, meinte Witzany.

    Die Mensa soll nach dem Wunsch von Schulrektor Günter Vogt nicht nur der Essensausgabe an die Schüler dienen. „Sie soll vor allem der neue Mittelpunkt und Ort der Begegnung an unserer Schule werden“, sagte Vogt.

    Neben dem großen Mensasaal entstehen im Neubau unter anderem auch neue Räume für die Ganztagesbetreuung sowie ein Computercafé. Nach Ansicht des Architekten Mathis Tröster erfüllt der Neubau einen wichtige Voraussetzung in seiner Raumkonzeption. „Er ist multifunktional. In dieser Mensa kann so vieles stattfinden, vom Essen über Vorträge bis hin zu Veranstaltungen kann hier alles passieren“, sagte Tröster. Er wünschte sich viele Emotionen in diesen Räumen.

    Dies dürfte bei knapp 400 Schülerinnen und Schülern an der Propsteischule kein Problem sein. Weitere Grußworte sprachen der Leiter des staatlichen Schulamtes in Göppingen, Jörg Hofrichter, und der Landtagsabgeordnete Winfried Mack. Unter den Gästen war auch Rainaus Bürgermeister Christoph Konle. Im Anschluss hielt der Bauunternehmer Martin Kuhn aus Rainau den traditionellen Richtspruch. Danach lud Bürgermeister Witzany die Gäste zu einem Richtschmaus in die Turn- und Festhalle von Westhausen ein.

    Zitiert aus den Aalener Nachrichten (https://www.schwaebische.de/region_artikel,-Richtfest-fuer-ein-Grossprojekt-bewegt-rund-100-Gaeste-_arid,10628973_toid,303.html)