×

Propsteischule Westhausen
Jahnstr. 4 
73463 Westhausen
poststelle@propsteischule.de
Telefon 07363 8441 
Telefax 07363 8455
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 bis 12 Uhr

  • Willkommen auf unserer Seite...
    Willkommen auf unserer Seite...
    der Propsteischule Westhausen, eine Gemeinschaftsschule mit Herz.
  • Bei uns stimmt die Chemie!
    Bei uns stimmt die Chemie!
    Gut ausgestattete Fachräume ermöglichen abwechslungsreichen Unterricht.
  • Hier lernen Groß und Klein...
    Hier lernen Groß und Klein...
    voneinander und miteinander.

Propsteischule Westhausen
Jahnstr. 4 
73463 Westhausen
poststelle@propsteischule.de
Telefon 07363 8441 
Telefax 07363 8455
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 bis 12 Uhr

Leitbild


Der ganze Mensch steht im Mittelpunkt
Talente entfalten – fördern und fordern

MEHR
  • Termine

    1. Sommerferien

      30. Juli - 11. September
    2. Erster Schultag Klassen 2-4 und 6-10

      14. September um 8:30 - 12:15
  • 20. September 2018

    Coaching4future für die 9. Klassen

    COACHING4FUTURE für die 9. Klassen am Freitag, 14. September

    Von wegen einsam und monoton: Das Programm COACHING4FUTURE räumt mit Vorurteilen gegenüber MINT-Berufen auf und zeigt, wie Jugendliche über naturwissenschaftlich-technische Ausbildungswege aktiv an der Gestaltung unseres Alltags mitwirken können.
    Vom künstlichen Hüftgelenk bis zum Nanotape – mit Hightech zum Anfassen und einer lebensnahen Multimedia-Präsentation im Gepäck nehmen die Coaching-Teams, bestehend aus je zwei jungen MINT-Akademikern, die Jugendlichen mit auf eine Reise in die Welt von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). Ann-Kathrin Elger und Tatjana Kalytta zeigten den Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 eine Mischung aus Wissenschaft und Unterhaltung mit kleinen Experimenten. Ebenso hatten sie viele Exponate zum Ausprobieren dabei, die zeigen, welche vielseitigen Berufsbilder sich hinter technischen Innovationen verbergen und welche Ausbildungsmöglichkeiten es in diesem Bereich gibt.

    Bei Coaching4future handelt es sich um eine gemeinsame Initiative der Baden-Württemberg-Stiftung, der Südwestmetall und der Agentur für Arbeit.